KUNST & GUT Newsletter

Newsletter 3 – 2019 (17.09.)

 

ÜBERSICHT

1.0 IN EIGENER SACHE
1.1 SAVE THE DATE! Mitgliederversammlung des Landesverbandes am 13. März 2020 in Hannover
1.2 Vorstandsvorsitzender Malte Wulf auf Rundreise bei den Kunstschulen im Emsland

2.0 FÖRDERUNG
2.1 Förderungen im Bundesprogramm „Kultur macht stark“
2.3 Fonds Soziokultur – Antragsfrist: 2.11.2019
2.2 Engagement in ländlichen Räumen stärken – Anträge sind laufend möglich
2.4 Fördermöglichkeiten im Überblick

3.0 VERANSTALTUNGEN
3.1 Stadt.Land.Diversität. Kulturelle Ausdrucksformen und künstlerische Teilhabe in schulischer und außerschulischer Bildung – Tagung am 27./28.9.2019 in Hildesheim
3.2 AUSsprechen – ANsprechen – ABsprechen. Kommunikationsmethoden für Kooperationen – Fachtagung am 1. und 2.10.2019 in Wolfenbüttel
3.3 Mit Förderern kommunizieren? Aber sicher! – Qualifizierung am 23.10.2019 in Wolfenbüttel
3.4 Rolle vorwärts: Rollenzuschreibungen im Migrationskontext – Fachtagung am 29.10.2019 in Hannover
3.5 Verträge mit Schulen rechtssicher gestalten – Fortbildung am 7.11.2019 in Hannover

4.0 AUS KUNSTSCHULEN
4.1 Verleihung des 1. KunstschulPrädikats am 6. September an die Kunstwerkstatt Bad Münder
4.2 7. Oldenburger Zeichenfestival „Zeichnung und Vision“
4.3 KuSS Kunstschule Stuhr feiert am 26. September 2019 ihr 30-jähriges Bestehen
4.4 Malschulfest in Emden am 3.10.2019
4.5 Kreiskunstschule Gifhorn hat einen Makerspace eröffnet
4.6 generationKUNST – eine Identität würfeln

5.0 LITERATURTIPPS
5.1 Nichts als Freiraum
5.2 Handbuch für Spurensucher*innen

 

IM DETAIL

1.0 IN EIGENER SACHE
1.1 SAVE THE DATE! Mitgliederversammlung des Landesverbandes am 13. März 2020 in Hannover
Die nächste Mitgliederversammlung des Landesverbandes der Kunstschulen findet am Freitag, den 13. März 2020 in der Kunstschule KunstWerk in Hannover statt.

1.2 Vorstandsvorsitzender Malte Wulf auf Rundreise bei den Kunstschulen im Emsland
Am 23. August besuchte der Vorstandsvorsitzende Malte Wulf auf einer Reise ins Emsland die Kunstschulen in Papenburg, Meppen, Lingen und Freren. In Papenburg trafen er, Petra Wendholz von der Kunstschule Zinnober und Dr. Sabine Fett mit der Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann zu einem Gespräch zusammen.


2.0 FÖRDERUNG

2.1 Förderungen im Bundesprogramm „Kultur macht stark“
Für Kunstschulen in Frage kommende Förderungen im Rahmen des Bundesprogramms Kultur macht stark sind u.a. die folgenden Ausschreibungen für 2020:
Wir können Kunst des Bundesverbandes Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V. – Antragszeitraum: 1. bis 31.10.2019
Spielmobile der Bundesarbeitsgemeinschaft der mobilen spielkulturellen Projekte e.V. – Antragsfrist: 1.11.2019
talentCAMPus des Deutschen Volkshochschulverbandes e.V. – Antragsfrist: 15. Oktober 2019
Kultur trifft Digital: Stark durch digitale Bildung und Kultur der stiftung digitale-chancen– ohne Antragsfrist
Stärker mit Games der Stiftung Digitale Spiele Kultur – ohne Antragsfrist

2.2 Fonds Soziokultur – Antragsfrist: 2.11.2019
Unter dem Titel Haltung zeigen! läuft die aktuelle offene Ausschreibung für soziokulturelle Projekte des Fonds Soziokultur, auf die sich auch Kunstschulen bewerben können.
Auf das zusätzliche Förderprogramm des Fonds Soziokultur für junge Kulturinitiativen Der Jugend eine Chance können junge Menschen zwischen 18 und 25 Jahren, die sich zu einer Initiative oder einem Verein zusammengeschlossen haben, einen Antrag stellen.

2.3 Engagement in ländlichen Räumen stärken – Anträge sind laufend möglich
Im Rahmen des Ideenfonds Engagement in ländlichen Räumen stärken können regionale Vereine und Initiativen gefördert werden, die gezielt lokale Impulse zur Demokratiestärkung umsetzen wollen und die aufgrund ihrer Struktur bisher für eine Förderung im Bundesprogramm nicht berücksichtigt werden konnten. Anträge sind laufend möglich.

2.4 Fördermöglichkeiten im Überblick
Einen Überblick über zahlreiche Fördermöglichkeiten gibt diese Seite.


3.0 VERANSTALTUNGEN

3.1 Stadt.Land.Diversität. Kulturelle Ausdrucksformen und künstlerische Teilhabe in schulischer und außerschulischer Bildung – Tagung am 27./28.9.2019 in Hildesheim
Am 27. und 28. September findet eine Tagung zur Kulturellen Bildung in Stadt und Land mit dem Blick auf Vielfalt statt. Das Programm besteht aus interessanten Beiträgen aus Praxis und Forschung sowie Workshops und Diskussionen; Begegnungen am Kaffeetisch, im Campusgarten und beim stilvollen Dinner im blauen Salon inklusive.

3.2 AUSsprechen – ANsprechen – ABsprechen. Kommunikationsmethoden für Kooperationen – Fachtagung am 1. und 2.10.2019 in Wolfenbüttel
Auf der Fachtagung in Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel wird erlernt, wie man Konflikte in Kooperationen vorhersehen, vermeiden und kreativ bewältigen kann. Es wird außerdem erarbeitet und verbalisiert, welche Schnittmenge unterschiedliche Systeme, wie zum Beispiel Kultur und Schule, haben und wie ein „gemeinsamer Schuh daraus wird“. Thematisiert wird, wie innerhalb eines Teams Rollen und Aufgaben klar kommuniziert und konkret benannt werden können, und was ein gemeinsames Projekt oder Vorhaben für die Jugendlichen erreichen will.
Darüber hinaus gibt es einen kleinen Abendbrotkongress, währenddessen hautnah erlebt werden kann, was es bedeutet, wenn es „um die Wurst geht“.
Programm und Anmeldung.

3.3 Mit Förderern kommunizieren? Aber sicher! – Qualifizierung am 23.10.2019 in Wolfenbüttel
Auch in dieser Qualifizierung im Bildungszentrum des Landkreises in Wolfenbüttel geht es um Kommunikation. Angeboten werden die beiden Workshops:
Zuwendungsgeber – Zuwendungsempfänger. Wer ist eigentlich wem wie zugewandt?
Das Einmaleins der Antragstellung. Wie sage ich einem Förderer, was ich vorhabe?
Die Teilnahme ist kostenlos. Programm und Anmeldung.
Im Anschluss gibt es bei „Schnack & Snack“ Informationen zu bundesweiten und regionalen finanziellen wie fachlichen Unterstützungsmöglichkeiten für Projektvorhaben Kultureller Jugendbildung mit einem persönlichen kostenfreien Beratungsangebot.
Programm und Anmeldung.

3.4 Rolle vorwärts: Rollenzuschreibungen im Migrationskontext – Fachtagung am 29.10.2019 in Hannover
In einem partizipativen, abwechslungsreichen Format beschäftigt sich diese Fachtagung mit dem Themenkomplex „Rollenzuschreibung im Migrationskontext“. In Workshops, Vortrag und Fishbowl stehen Themen wie Geschlechterrollen, Sexualität, Rollenwandel im Migrationsprozess und die Rolle als Geflüchtete*r im Mittelpunkt.
Programm und Anmeldung.

3.5 Verträge mit Schulen rechtssicher gestalten – Fortbildung am 7.11.2019 in Hannover
Aufgrund der hohen Nachfrage bietet die LKJ Niedersachsen am Donnerstag, den 7. November 2019 zum zweiten Mal die kostenfreie Fortbildung „Darf ich das?! Was Sie bei der Zusammenarbeit mit Schulen beachten sollten“ zur rechtssicheren Kooperation mit Schulen an. Die Volljuristin Inga Wolf-Marra gibt präzise Tipps zur Vertragsgestaltung und beantwortet individuelle Fragen.
Anmeldung.


4.0 AUS KUNSTSCHULEN

4.1 Verleihung des 1. KunstschulPrädikats am 6. September an die Kunstwerkstatt Bad Münder
Der Verbandsvorsitzende Malte Wulf verlieh der Kunstwerkstatt Bad Münder am 6. September in der Aula der KGS Bad Münder das erste KunstschulPrädikat für die Aktion „Europa – Wundertüten“.

4.2 7. Oldenburger Zeichenfestival „Zeichnung und Vision“
Das Oldenburger Zeichenfestival der Oldenburger Kunstschule findet bereits zum 7. Mal statt. In diesem Jahr steht es unter dem Motto „Zeichnung und Vision“. Die Ausstellung mit den Arbeiten der Schüler*innen und Bürger*innen wird am 24. September um 15.30 Uhr in der Bauwerkhalle, Pferdemarkt 8, eröffnet.
Informationen zum Programm und Impressionen.

4.3 KuSS Kunstschule Stuhr feiert am 26. September 2019 ihr 30-jähriges Bestehen
Am 26. September feiert die Kunstschule Stuhr ihr 30-jähriges Bestehen im Rathaus. Gleichzeitig wird um 18 Uhr die Ausstellung zum Jubiläumsprojekt Ratsgalerie eröffnet, die die Mitglieder des Stadtrates zeigt, die von Kunstschüler*innen angefertigt worden sind.

4.4 Malschulfest in Emden am 3.10.2019
Am 3. Oktober lädt die Malschule der Kunsthalle Emden ab 11 Uhr zu ihrem Malschulfest in der Malschule, auf den Henri Nannen-Platz und auf die Straße vor und zwischen Kunsthalle und Malschule ein. Es gibt viel „action“ und die Ateliers und Räume der Malschule sind zur Besichtigung geöffnet.

4.5 Kreiskunstschule Gifhorn hat einen Makerspace eröffnet
Die Kunstschule der Kreisvolkshochschule Gifhorn hat begonnen, einmal wöchentlich einen Makerspace aufzubauen, der eine offene Werkstatt für experimentierfreudige Menschen jeden Alter ist.

4.6 generationKUNST – eine Identität würfeln
Das Modellprogramm des Landesverbandes generationKUNST geht auch noch in diesem Jahr mit fünf beteiligten Kunstschulen weiter. New Identity, Erinnern für die Gegenwart, Stadtutopist*innen, Film for Future, FREIRAUM 4YOU sind die Titel der Projekte in Hannover, Papenburg, Oldenburg, Lüneburg und Schwarmstedt. „Kunstschulen* gestalten** das WIR***!: * Freiraum / ** denken, forschen, handeln / *** für-/mit-einander“ ist der Untertitel dieses Jahres für alle Projekte. Danach definieren sich Kunstschulen als Räume der Freiheit, in denen durch die und mit den Künste/n experimentiert, erfunden, gespielt, kommuniziert werden darf. Alle sind willkommen, mitzuwirken, Gesellschaft im Kleinen und Großen zu gestalten.


5.0 LITERATURTIPPS

5.1 Nichts als Freiraum
In ihrem Buch Nichts als Freiraum. Visionäre Forderungen für gelungene Partizipation von Jugendlichen in Freiräumen gibt die Autorin Anna Maria Michel Denkanstöße wie ehrlich gemeinte Partizipation von Jugendlichen gelingen kann. Vertrauen in die Gestaltungsfähigkeiten der jungen Menschen ist dafür eine Voraussetzung.

5.2 Handbuch für Spurensucher*innen
Das Handbuch für Spurensucher*innen bündelt Methoden für die Begleitung von beruflichen Orientierungsprozessen junger Menschen. Es gibt all denjenigen praxisorientierte Anregungen, die junge Menschen in der Übergangsphase von der Schule in den Beruf/das Studium begleiten und beraten.

 

Impressum
KUNST & GUT
Landesverband der Kunstschulen Niedersachsen e.V.
Arnswaldtstraße 28
30159 Hannover
Tel.: +49 511 41 47 76
Fax: +49 511 41 71 56
E-Mail: info@kunst-und-gut.de
https://www.kunst-und-gut.de
Vorstandsvorsitzender: Malte Wulf
Geschäftsführerin: Dr. Sabine Fett
Amtsgericht Hannover VR 6413
Inhaltlich verantwortlich: Dr. Sabine Fett
Der Landesverband der Kunstschulen Niedersachsen e.V. setzt sich seit 1984 für die Belange der niedersächsischen Kunstschulen und der ästhetisch-künstlerischen Bildung ein.
Der Landesverband der Kunstschulen Niedersachsen e.V. wird durch das Land Niedersachsen gefördert.