Ankündigung
14. August 2012
Stellenausschreibung
10. Oktober 2012

“Der Himmel über …”

Die Ausstellung zeigt ca. 135 Arbeiten von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus Kursen, Workshops und Projekten niedersächsischer Kunstschulen.

Der Ausstellungstitel „Der Himmel über …“ lässt viel Raum für Interpretation, sei es den Blick von oben auf die Welt und vor Ort oder aber den Blick von unten in den Himmel.

Zudem kennt die individuelle Fantasie in Kunstschulen keine Grenzen: Skizzen mit „Gedanken zu einer Wolkenmaschine“, eine Collage mit dem Titel „… in der Milchstraße wurde frische Milch gemolken …“, ein Gemälde mit „Himmelssurfern“ oder aber Fotos über „das Leben in Selbstgebauthausen“ machen neugierig auf eine ganz besondere Ausstellung. Keine Arbeit ist wie die andere. Die Werke der kleinen und großen MacherInnen unterscheiden sich in Ideen, Motiven, Herangehensweise, Bildsprache und in ihrer Wirkung.

In Kunstschulen hat Kunst einen Bildungswert, d.h. dort wird mit den Künsten gebildet und ausgebildet. Die Kunstschulpraxis nutzt die Kunst als eine Methode des Lernens und als Weg zur Erkenntnis.
Von einem ganzheitlichen Bildungsverständnis ausgehend, leisten Kunstschulen insofern einen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen. Denn mit ihrer Arbeit im Feld der kulturellen Bildung sind Kunstschulen Bestandteil der Allgemeinbildung.
Vorrangig Kinder und Jugendliche erwerben in der Auseinandersetzung mit den Künsten, ihren Techniken und Materialien, nicht nur Kenntnisse und handwerkliche Fertigkeiten, sondern sie lernen, ihren eigenen Ideen eine ganz persönliche Form zu geben, sei es in Bild, Objekt, Text, Ton oder Bewegung. Die Förderung dieser Gestaltungs-, Ausdrucks- und Darstellungsfähigkeiten stärkt Kinder und Jugendliche in ihrem Selbstvertrauen. Kunstschüler und Kunstschülerinnen wirken daher selbstbestimmt und selbstbewusst, individualistisch und authentisch. Dieses „Vermögen“ zeigt sich auch in ihren Werken.

Ort: Niedersächsisches Kultusministerium, Schiffgraben 12, 30159 Hannover
Laufzeit: 18.9. bis 14.12.2012
Öffnungszeiten: Mo – Fr 8.00 – 17.00 Uhr