DVD zum Kunstschultag 2007 erschienen
11. April 2008
Kunstschulprojekt “Generationen verbinden” des Ministeriums
1. April 2009

Buch zum Modellprojekt “Schnittstelle Kunst – Vermittlung” liegt vor

Sieben Kunstschulen in Niedersachen haben im Rahmen des Modellprojektes “Schnittstelle Kunst – Vermittlung” in den Jahren 2005 und 2006 eigene Projekte entlang der Schnittstelle von Kunstproduktion und Bildungsarbeit durchgeführt. Dabei setzten sie sich mit Strategien der Gegenwartskunst auseinander, die auf Prozess, Kooperation und Intervention basieren. Das Buch bietet eine Reflexion und Theoretisierung dieser Projekterfahrungen und zeigt sowohl die Probleme als auch die Potenziale der Arbeit im Zwischenraum von Kunst und Bildung auf. Es möchte neue Impulse für die Kunstvermittlung geben, zu eigenen Experimenten und zum Weiterdenken anregen.
Der partizipativ angelegte Forschungsprozess belegt, dass es möglich ist, die Komplexität der Prozesse in solchen Projekten zu analysieren, zu beschreiben und dabei die Beteiligung der Akteure und Akteurinnen als konstitutiv für den Erkenntnisprozess zu verstehen.

Das Buch mit 390 Seiten, zahlreichen Abbildungen und einer DVD ist zu einem Preis von 29,80 Euro über den Landesverband zu beziehen.

Im Rahmen der Eröffnung der Kunstschulausstellung „bilden mit kunst – Kunstschüler erkennt man“ am 6. November 2007 im Niedersächsischen Landtag übergab der Vorstandsvorsitzende Dr. Rüdiger Kamp (rechts) die neu erschienene Publikation des Landesverbandes „Schnittstelle Kunst – Vermittlung“ an den Staatssekretär für Wissenschaft und Kultur Dr. Josef Lange (Mitte) und an die Vizepräsidentin des Landtages Ulrike Kuhlo (links).

 

(Meldung vom 12.4.2008)